top of page
Ungewollt schwanger: Ich entschied mich für eine Abtreibung | Y-Kollektiv
21:49

Ungewollt schwanger: Ich entschied mich für eine Abtreibung | Y-Kollektiv

Wie ist es, wenn die eigenen Eltern sterben? Kann man sich darauf vorbereiten? Diese Frage beantwortet Lea Semen in ihrer RABIAT-Reportage. Jetzt in der ARD Mediathek: https://1.ard.de/rabiat_by_y_kollektiv_elternsterben?d --------- Abtreibung – für Frauen und Männer weiterhin ein Tabu. 2022 haben sich über 100.000 Frauen in Deutschland für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden. Und doch redet kaum jemand über das Thema. Y-Reporterin Lea will mit diesem Tabu brechen. Sie selbst hat sich in der Vergangenheit für eine Abtreibung entschieden und redet offen darüber. In ihrer Reportage reflektiert sie ihre Entscheidung – Wie schwer ist es, sich für eine Abtreibung zu entscheiden? Und was, wenn die Entscheidung für den Abbruch die falsche war? Diese Frage stellen sich auch andere Frauen, die wir in dieser Reportage kennenlernen. Dabei sind sich die meisten Frauen einig: In ihrer damaligen Situation war es eine richtige Entscheidung, mit der sie heute gut leben können – auch wenn es manchmal schwer ist. Auch wenn Abtreibungsgegner:innen ihnen das Gegenteil sagen wollen. "Wer abtreibt, hat kein Herz” oder “du wirst spüren, dass es nicht die richtige Entscheidung war”. Solche Sätze fallen oft im Gespräch mit Lea. Dabei versucht sie nachzuvollziehen, warum sich gerade junge Menschen gegen die Rechte von Frauen stark machen. Wie argumentieren sie ihre Position gerade gegenüber einer Frau, die selbst abgetrieben hat? Während die Debatte um das Thema Schwangerschaftsabbruch lautstark geführt wird, bleibt eine Perspektive weitestgehend auf der Strecke: die der beteiligten Männer. Wir haben mit Männern gesprochen, die eine Abtreibung ihrer Partnerin miterlebt haben. Jedem von ihnen war klar, dass die Partnerin entscheiden soll, ob sie das Kind behält oder nicht. Dennoch werden sie von dieser Entscheidung beeinflusst: Manche wollten das Kind, während ihre Partnerin abgetrieben hat. Andere waren sich einig, dass sie das Kind nicht wollen. Dabei ist es nach der Abtreibung noch nicht vorbei: Was bleibt, ist Angst, Schuld und Trauer. Sei es die Angst vor einer erneuten Schwangerschaft oder die Trauer um die Familie, die man hätte werden können. Ein Schwangerschaftsabbruch nimmt alle Beteiligten mit: Können sie mit ihrer Entscheidung leben? --------- Autor:in: Lea Semen Schnitt: Michael Stragies Kamera: Anne Thiele, Laura Will Redaktionelle Mitarbeit: Florian Frankenhuis, Paulina Kock, Jasmin Weiner --------- ► Weiterführende Infos und Quellen: Pro Familia: Informationen zum Schwangerschaftsabbruch: https://www.profamilia.de/themen/schwangerschaftsabbruch Der Paragraf 218 im Ost-West-Vergleich: https://www.deutschlandfunkkultur.de/paragraf-218-ungewollt-schwanger-und-jetzt-100.html Edit.-Magazin: Der schwere Weg zur Selbstbestimmung: https://www.edit-magazin.de/der-schwere-weg-zur-selbstbestimmung.html SWR: "Ich kenne keine Frau, die sich leichtfertig für eine Abtreibung entschieden hat": https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/schwangerschaftsabbruch-abtreibung-in-rlp-noch-immer-tabu-100.html ZEIT: Dieser Konservatismus kostet Frauen das Leben: https://www.zeit.de/politik/2023-10/polen-wahl-abtreibung-gesetz-frauen?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F FAZ: Thema Abtreibung soll verbindlich für Medizinerausbildung werden: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/abtreibung-soll-verbindliches-thema-im-medizinstudium-werden-19184923.html BMFSFJ: Schwangerschaftsabbruch nach §218 Strafgesetzbuch: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/schwangerschaft-und-kinderwunsch/schwangerschaftsabbruch/schwangerschaftsabbruch-nach-218-strafgesetzbuch-81020 --------- ► Verwendete Musik: EASTER | PSYCHOBITCH // Maeckes |1234 // Skott | On the Verge // Stavroz | Her Eyes Were Red // Cerys Hafana | Cilgerran // Maeckes | Stoik & Grandezza // Chinese Man | Ordinary Man // Deep Throat Choir, Cosmo Sheldrake | In Berlin // YUNEA | Togather --------- Wir sind das Y-Kollektiv – ein Netzwerk von jungen Journalist:innen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. ► Alle Filme in der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/y-kollektiv ► Hier kannst du uns abonnieren: https://www.youtube.com/@ykollektiv/featured ► Y-ZWEI: https://www.youtube.com/@y-zwei/featured ► INSTAGRAM: https://www.instagram.com/y_kollektiv/?hl=de ► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/ ► Y-KOLLEKTIV PODCAST: https://www.ardaudiothek.de/sendung/y-kollektiv-der-podcast/83228286/ --------- Eine Produktion der sendefähig GmbH // http://sendefaehig.com // https://www.facebook.com/sendefaehig
Wie kann man sich auf den Tod der Eltern vorbereiten? | Y-Kollektiv
16:19

Wie kann man sich auf den Tod der Eltern vorbereiten? | Y-Kollektiv

Wie geht es mit Corinna und ihrer Mutter weiter? Das könnt ihr jetzt in der #ardmediathek streamen: https://1.ard.de/rabiat_by_y_kollektiv_elternsterben?d Was passiert, wenn die eigenen Eltern sterben? Wie ist es, die Eltern in den Tod zu begleiten? Und wie ist es, wenn sie gestorben sind? Ein sehr persönlicher Film der RABIAT-Reporterin Lea Semen über #Tod und Abschied nehmen. Über ein halbes Jahr begleitet die Reporterin junge Erwachsene, die ein Elternteil gerade verlieren oder bereits verloren haben. Sie setzt sich dabei immer wieder mit der Frage auseinander, wie es ihr selbst damit geht, die eigenen Eltern eines Tages gehen lassen zu müssen. Leas Mutter ist 66 Jahre alt. Kein Alter, um zu sterben. Aber ein Alter, um über das Sterben nachzudenken. Und über das, was zu regeln ist: Patientenverfügung, Platz im Friedwald, die Aufteilung ihres Nachlasses. Es sind die konkreten Dinge, die uns bewusst machen, dass auch das Leben der Menschen, die uns von Anfang an begleitet haben, endlich ist. Die Erfahrung teilt sie mit Corinna: Ihre Mutter steht am Ende ihres Lebens. Wie verbringt man miteinander gut die letzten Wochen? Wie nimmt man gut voneinander Abschied? Diese Frage stellt die Autorin auch Kosta, Lisa und Rosa, die mit dem Tod ihrer Eltern konfrontiert sind. Beim Letzte-Hilfe-Kurs in Berlin erfährt die Autorin, wie man mit Sterbenden umgeht. Die Normalität des Sterbens steht hier im Fokus und es werden konkrete Tipps für die letzten Tage gegeben: Gute Gerüche, Berührungen, sanfte Worte – all das kann beim Sterben helfen. Und doch gibt es auch ganz bürokratische Belange im Tod: Patientenverfügung und Testament. Dinge, über die wir viel zu selten reden. „Das Höchste, was wir erreichen können, ist gut zu gehen“, sagt der Palliativmediziner Prof. Winfried Hardinghaus. „Wenn wir im Leben schon unzufrieden waren, dann sterben wir auch so! Wenn wir aber im Leben mit uns zufrieden waren, dann können wir auch zufrieden gehen. Also: leben sie gut und zufrieden.“ Kann man sich auf das plötzliche Fehlen eines geliebten Menschen vorbereiten? Das versucht Autorin Lea in dieser RABIAT-#reportage zu beantworten. --------- Autor:in: Lea Semen Schnitt: Eike Bartsch Kamera: Anne Thiele Redaktionelle Mitarbeit: Paula Weiß, Paulina Kock --------- ► Weiterführende Infos und Quellen: Psychologie Heute: Wie kann man den Verlust der alten Eltern gut bewältigen? https://www.psychologie-heute.de/familie/artikel-detailansicht/41900-wie-kann-man-den-verlust-der-alten-eltern-gut-bewaeltigen.html Mitteldeutsche Zeitung: Was passiert mit Kindern, wenn beide Eltern sterben? https://www.mz.de/leben/familie/kinder-vorsorge-testament-sorgerechtsverfuegung-notar-familiengericht-vormund-sicherheit-3706834 mdr: Wenn die Mutter Krebs hat - Wie Luca den Alltag meistert: https://www.mdr.de/religion/eltern-kinder-krebserkrankung-reportage-mama-muss-sterben-100.html taz: Trauer ist Alterslos: https://taz.de/Wenn-alte-Menschen-sterben/!5935550/ Stuttgarter Zeitung: Wie Kinder trauern: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tod-eines-elternteils-wie-kinder-trauern.5e8e5b61-7506-49ac-a7db-c82820db8257.html --------- ► Verwendete Musik: Дeva | Egy // Lorn Dolor | BARTA // Rival Consoles | Recovery // Bonbon Vodou | Les écailles de chasteté // Mar Malade feat. Joe Bel | Balloon (version air française) // Bon Iver | Holocene // Sufjan Stevens | Mystery of Love // bibio | Petals // Rainer Scheurenbrand | Fuego // Nikita Gasim | Framboises --------- Wir sind das Y-Kollektiv – ein Netzwerk von jungen Journalist:innen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. ► Alle Filme in der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/y-kollektiv ► Hier kannst du uns abonnieren: https://www.youtube.com/@ykollektiv/featured ► Y-ZWEI: https://www.youtube.com/@y-zwei/featured ► INSTAGRAM: https://www.instagram.com/y_kollektiv/?hl=de ► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/ ► Y-KOLLEKTIV PODCAST: https://www.ardaudiothek.de/sendung/y-kollektiv-der-podcast/83228286/ --------- Eine Produktion der sendefähig GmbH // http://sendefaehig.com // https://www.facebook.com/sendefaehig
Danke für 1 Million Abonnent:innen!
00:49
So geht es ihnen heute: Auf der Todesliste der Taliban | Erektionsstörungen | Stalking auf Grindr
31:02

So geht es ihnen heute: Auf der Todesliste der Taliban | Erektionsstörungen | Stalking auf Grindr

Triggerwarnung: Liebe Community, in einer Szene geht es um das Thema Selbstmord oder Selbstmordgedanken. Falls Ihr davon selber betroffen seid oder Euch getriggert fühlt, findet Ihr Informationen zu Beratungsstellen weiter unten in der Infobox. Es geht um folgendes Kapitel: 21:42 - 22:06 ------------ Liebe Community, auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Y-Kollektiv Special. Dieses Mal im Fokus: Die Protagonist:innen unserer Reportagen „Auf der Todesliste der Taliban“, „Erektionsstörungen“, „Stalking auf Grindr“. Häufig kommentiert ihr unter unsere Reportagen, dass wir an den Geschichten dran bleiben sollen. Ihr wollt wissen, wie es weiter geht, ob die Menschen in den Geschichten ihre Träume und Ziele erfüllen konnten. Das machen wir in diesem Film erneut. 2021 war auch für uns ein besonderes Jahr. Wir haben uns die großen Themen dieses Jahres angeschaut: die Flutkatastrophe, die Bundestagswahl, das Thema Lockdown und Einsamkeit und haben Menschen getroffen, die sich nicht impfen lassen. Wir haben aber auch Geschichten erzählt, die abseits des Mainstreams stattfinden. Geschichten von Kannibalen, Cracksüchtigen, Kinderarbeitern, Medikamentesüchtigen, Hippies, Leistungssportlerinnen, rechtsextremen Siedlern und radikalen Klimaaktivist:innen. Wir haben zu Prostitution von Minderjährigen auf Kleinanzeigenportalen recherchiert, zu verstörenden Gewaltvideos und Missbrauch auf Luxusyachten. Wir haben Internet-Betrüger entlarvt und auf politische Skandale und Menschenrechtsverletzungen aufmerksam gemacht. Wie immer sind wir mittendrin und zeigen euch die Welt, wie wir sie erleben. Dieser Film ist ein kleiner Rückblick. Wir fragen: Was wurde eigentlich aus…? 00:00 Intro 01:11 Rückblick: „Auf der Todesliste der Taliban“ 03:26 Wie geht es mit Salim in Afghanistan weiter? 11:18 Rückblick: „Erektionsstörungen“ 15:02 Wie geht Daniel heute mit seinen Erektionsstörungen um? 19:50 Rückblick: „Stalking auf Grindr“ 21:42 Triggerwarnung 22:06 Fortsetzung Rückblick: „Stalking auf Grindr“ 24:11 Was ist aus Lukas' Stalker geworden? ----------- Autorin: Lea Semen Reporter:innen: Salim Sadat, David Donschen, Nico Schmolke Schnitt: Danny Breuker, Henrike Böttcher, Salim Sadat, David Donschen Kamera: Henrike Böttcher, Maa Raab, David Donschen, Nico Schmolke, Salim Sadat, Ilhan Coskun, Markus Schröder redaktionelle Mitarbeit: Jördis Krey, Chiara Noemi Müller CvD: Alina Schulz ----------- Musik aus dem Film: Toulouse (Instrumental) - Haiyti // Aus Den Wolken (Instrumental) - Haiyti // Nomads Night Owl - Ninze // Charles - Beanfield // The Longing Of The Migrant Birds - Stephan Micus // Silver - Caribou // Bella Boo - boyboy (Studio Barnhus Volym 1) // Fall In Love - Yuno // Unfold (Instrumental) - The xx // Sterben - Haiyti // 1234 (Instrumental) - Maeckes ----------- Hier geht es zu den jeweiligen Reportagen, auf die Bezug genommen wird: Auf der Todesliste der Taliban: https://www.youtube.com/watch?v=IuuvgbJUyK8 Erektionsstörungen https://www.youtube.com/watch?v=3nCt1Ee1v5A Stalking auf Grindr https://www.youtube.com/watch?v=PNy10TfknWk ------------ ► Notfallnummern bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen: TelefonSeelsorge in Deutschland +49 (0)800 111 0 111 (gebührenfrei) 116111 - Die Nummer gegen Kummer https://www.nummergegenkummer.de/ ----------- ► Weiterführende Infos: NDR: "Aktivistin: Eine Flucht von Afghanistan nach Kiel": https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Aktivistin-Eine-Flucht-von-Afghanistan-nach-Kiel,afghanistan1418.html DW: "Erektionsstörungen: Krankes Herz, kranker Penis": https://www.dw.com/de/erektionsst%C3%B6rungen-krankes-herz-kranker-penis/a-59578137 ZEIT Online: "Weißer Ring: Immer mehr Stalking-Opfer suchen sich Hilfe": https://www.zeit.de/news/2021-12/27/weisser-ring-immer-mehr-stalking-opfer-suchen-sich-hilfe ------------ Wir sind das Y-Kollektiv – ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: https://goo.gl/8yBDdh ► Y-ZWEI: https://www.youtube.com/channel/UCv3u... ► INSTAGRAM: https://www.instagram.com/y_kollektiv... ► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/ ► TWITTER: https://twitter.com/Y_Kollektiv ► SPOTIFY: https://spoti.fi/2L7CGNc ► Y-KOLLEKTIV PODCAST: https://www.ardaudiothek.de/sendung/y... ------------ ► #ykollektiv gehört zu #funk: YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial Instagram: https://www.instagram.com/funk TikTok: https://www.tiktok.com/@funk Website: https://go.funk.net https://go.funk.net/impressum Eine Produktion der sendefähig GmbH http://facebook.com/sendefaehig // http://sendefaehig.com
Zeugen Jehovas | Unorthodox | Lesbos | Kölnberg | Incels | So geht es ihnen heute
26:13

Zeugen Jehovas | Unorthodox | Lesbos | Kölnberg | Incels | So geht es ihnen heute

Triggerwarnung: Liebe Community, in einigen Szenen geht es um das Thema Selbstmord oder Selbstmordgedanken. Falls Ihr davon selber betroffen seid oder Euch getriggert fühlt, findet Ihr Informationen zu Beratungsstellen weiter unten in der Infobox. Es geht um folgende Kapitel: 01:15-06:44 Wie hat die Incel-Szene auf unseren Film reagiert? 06:44-11:51 Wie ging es mit Esti weiter? 17:25-21:07 Was macht Fernando vom Kölnberg jetzt? ------------ Liebe Community, auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Y-Kollektiv Special. Dieses Mal im Fokus: Die Protagonist:innen unserer Reportagen „Zeugen Jehovas – Ich bin raus“, „Unorthodox – In Jerusalem“, „ Chaos und Gewalt an der EU-Grenze“, „Brennpunkt Kölnberg“ und „Incels – Eine Welt voller Hass“. Sehr häufig bekommen wir vom Y-Kollektiv Nachfragen von Euch zu den Protagonist:innen der Reportagen. Ihr wollt wissen, wie es ihnen geht, ob sie ihre Träume und Ziele erfüllen konnten. Immer wieder habt ihr uns gebeten an der ein oder anderen Geschichte dran zu bleiben. Das machen wir in diesem Film. 2020 war auch für uns ein besonderes Jahr. Wir haben uns die großen Themen dieses Jahres angeschaut: Black Lives Matter, die US-Wahl, Querdenker und illegale Coronapartys. Wir haben aber auch Geschichten erzählt, die abseits des Mainstreams stattfinden. Wir haben Menschen getroffen, die den Dreck aus dem Netz filtern, Freilerner und Nacktwanderer, Reichsbürger, Wanderarbeiter, Drogenabhängige, und Rentner im Knast. Wir haben in der Incel-Szene und der Exposer-Szene recherchiert, haben Internet-Betrüger entlarvt und auf politische Skandale und Menschenrechtsverletzungen aufmerksam gemacht. Wir konnten jede Woche einen Film veröffentlichen und haben mit über hundert Menschen daran gearbeitet euch Einblicke in Welten zu geben, die ihr woanders nicht bekommt. Dieser Film ist ein kleiner Rückblick. Wir fragen: Was wurde eigentlich aus…? 00:00 Intro 01:15 Wie hat die Incel-Szene auf unseren Film reagiert? 06:44 Wie ging es mit Esti weiter, die aus der Ultraorthodoxen Community ausgestiegen ist? 11:51 Wie ist die Situation auf Lesbos? 17:25 Was macht Fernando vom Kölnberg jetzt? 21:07 Wie geht es Vanessa, die bei den Zeugen Jehovas ausgestiegen ist? ------------ Autorin: Lea Semen Reporter:innen: Isabell Beer, Theresa Breuer, Johannes Musial, Alexa Ramthun, Vanessa Schlesier, Nico Schmolke, Alina Schulz Kamera: Sarah Lehnert, Vanessa Schlesier, Theresa Breuer, Robert Ackermann, Ilhan Coskun, David Lemanski Schnitt: Henrike Böttcher, Jurek Veit CvD: Alina Schulz ------------ Musik: Haiyti – Tak Tak // Trettmann feat. Alli Neumann – Zeit steht // Tomemitsu (RSS Disco Remix) – In Dreams // Skekz - Eastern Sunrise // TootArd – Syrian Blues // Nick Mulvey – Dancing for the Answers // Meir Banai - Lecha Eli // The National – About Today // Leifur James – Salaninam // Trettmann – Grauer Beton (Lambert Rework) // Veysel – Morgen wirds besser // Danny Brown – Grown up ------------ ►Notfallnummern bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen: TelefonSeelsorge in Deutschland +49 (0)800 111 0 111 (gebührenfrei) 116111 - Die Nummer gegen Kummer https://www.nummergegenkummer.de/ ------------ ►Weiterführende Infos: Zeugen Jehovas: Süddeutsche Zeitung: Sind die Zeugen Jehovas eine Sekte? https://www.sueddeutsche.de/politik/interview-sind-die-zeugen-jehovas-eine-sekte-1.301796 Ultraorthodox: ZEIT Campus: Schalom, ich bin raus: https://www.zeit.de/campus/2013/06/israel-orthodox-studium/komplettansicht Lesbos: Deutschlandfunk: Flüchtlingskatastrophe auf griechischen Inseln - Hilflosigkeit, Abschottung und Hass https://www.deutschlandfunkkultur.de/griechenland-und-die-gefluechteten-hilflosigkeit.979.de.html?dram:article_id=472165 Kölnberg: Deutschlandfunk Kultur:Trabantenstadt Kölnberg: An den Rand gedrängt https://www.deutschlandfunkkultur.de/trabantenstadt-koelnberg-an-den-rand-gedraengt.1001.de.html?dram%3Aarticle_id=452330 Incels: Deutsche Welle: Der Rechte Hass auf Frauen https://www.dw.com/de/der-rechte-hass-auf-frauen/a-54303776 ------------ Wir sind das Y-Kollektiv - ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: https://goo.gl/8yBDdh ► Y-ZWEI: https://www.youtube.com/results?searc... ► INSTAGRAM: https://www.instagram.com/y_kollektiv... ► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/ ► TWITTER: https://twitter.com/Y_Kollektiv ► SPOTIFY: https://spoti.fi/2L7CGNc ► Y-KOLLEKTIV PODCAST: https://www.ardaudiothek.de/y-kollekt... ------------ ► #ykollektiv gehört zu #funk: YouTube: http://youtube.com/funkofficial funk Web-App: http://go.funk.net Facebook: https://www.facebook.com/funk/ Eine Produktion der sendefähig GmbH http://facebook.com/sendefaehig // http://sendefaehig.com
bottom of page